Herzlich willkommen bei der Volkshochschule Lebach!

Tipps

Aktuell

Unser neues Programm ist da!

Am 7. September beginnt unser neues Semester! Hier können Sie bereits im Programm schmökern: Entdecken Sie liebgewordene Veranstaltungen genauso wie neue Anregungen, zum Beispiel zu unserem Themenschwerpunkt Generationenfragen.

 

Hierzu gibt es fünf Vorträge, die Lokalen Solitäre, eine Exkursion bei Bildung unterwegs, die Kinoreihe VHS Cinema, eine Veranstaltung bei Umwelt und Gesellschaft, zwei in der Persönlichkeitsentwicklung, bei Bewegung und ein Workshop in der Jungen VHS.

 

Bitte beachten Sie, dass aus Gründen des Infektionsschutzes eine vorherige Anmeldung grundsätzlich immer notwendig ist, auch dann, wenn kein Kursentgelt erhoben wird. Eine Ausnahme bilden lediglich das VHS-Cinema und die Live-Streams.

 

Viel Freude beim Schmökern!

 

Nachruf

Betroffen haben wir die Nachricht aufgenommen, dass der ehemalige Leiter der Volkshochschule Lebach e.V., Karl Kuhn, am 8. August im gesegneten Alter von 94 Jahren verstorben ist.

 

34 Jahre lang hat er die Geschicke unserer Bildungseinrichtung bestimmt. Von Juni 1967 bis Oktober 2000 wurde etwa unter seiner Leitung die Institution 1971 in die staatliche Anerkennung geführt, 1972 erstmals hauptamtliches Personal eingestellt und die inhaltliche Konzeption so entwickelt, wie sie bis heute das Profil der VHS Lebach maßgeblich bestimmt: Sie ist – bei aller Breite des Angebots - zum Beispiel auch derzeit noch die Volkshochschule mit dem Schwerpunkt „Vortrag“ im Landkreis Saarlouis, in dem vier Volkshochschulen miteinander kooperieren. Unter der Leitung von Karl Kuhn wurden Vorträge aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur von namhaften Fachleuten aus dem ganzen Bundesgebiet in Lebach gehalten, darunter von Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Julius Hackethal, Prof. Dr. Dr. Karl Lehmann, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf oder Dr. Peter Scholl-Latour.

 

Karl Kuhn hat die VHS Lebach als lebendigen Ort des Austauschs und des Diskurses geprägt, wofür wir ihm heute noch sehr dankbar sind!

 

Rudolf Werny 

1. Vorsitzender