Änderungen bei der Grünschnittanlieferung

Kompostierungsanalage in Steinbach-Höchsten kann nicht mehr genutzt werden

 

Neben dem Wertstoff- und Entsorgungshof im Lebacher Gewerbepark hatten die Lebacher Bürgerinnen und Bürger bisher auch die Möglichkeit, ihren Grünschnitt  in Steinbach am alten Steinbruch anzuliefern. Ab dem 1.1.2020 gilt ein neues Abfallgesetz, das die Kommunen dazu verpflichtet, sämtliche privaten Grüngutmengen zwingend an den EVS abzuführen. Der EVS ist für den Abtransport und die weitere Verwertung zuständig, der Lebacher Abfallzweckverband (LAZ) für die Sammelstellen. Diese müssen ab dem kommenden Jahr allerdings besondere Herausforderungen erfüllen. Da die Kompostierungsanlage in Steinbach-Höchsten die Voraussetzungen hinsichtlich Natur- und Umweltschutz nicht mehr erfüllt, muss sie nach dieser Saison geschlossen werden. Letztmalig ist die Anlage daher am Samstag, 30. November, geöffnet.
Ende November endet generell die Grünschnittannahme. Diese ist erst ab März wieder möglich. Bürger aus Dörsdorf und Steinbach haben dann die Möglichkeit, die Grüngutannahmestelle in Hasborn-Dautweiler zu nutzen. Der LAZ hat hierzu einen Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Tholey geschlossen.
Bürger aus den anderen Lebacher Stadtteilen können ihr Grüngut wie bisher auf dem Wertstoffhof in der Hans-Schardt-Straße in Lebach abgeben. Das Containervolumen für private Grüngutmengen wird entsprechend erweitert.
Ab März 2020 ist die Grünschnittabgabe dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 17.30 Uhr und samstags von 8.00 bis 15.30 Uhr auf dem Lebacher Wertstoffhof möglich. Die Grüngutannahmestelle in Hasborn ist ab März dienstags und freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr (ab April 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr) sowie samstags von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Lebacher Abfallzweckverband, laz@lebach.de, Tel. (06881) 9 36 12 18.