Die Pestalozzi-Schule ist jetzt auch Naturpark-Schule

Kooperationsvertrag in Steinbach unterzeichnet

Kooperationsvertrag unterzeichnet (v.l.): Julia Kunze, Schulleiterin Isabella Keßler, Naturpark-Geschäftsführerin Gudrun Rau, Landrat Udo Recktenwald, Bürgermeister Klauspeter Brill, Landrat Patrik Lauer und Umweltamtsleiter Jörg Dietrich FOTO: Landkreis Saarlouis

Am vergangenen Freitag ist im Beisein zahlreicher Gäste aus dem Schul- und Bildungswesen, Vertretern der außerschulischen Umweltbildungspartner des Naturparks, Kooperationspartnern sowie Schülerinnen und Schülern der Pestalozzi-Schule Steinbach der Startschuss für eine neue Naturpark-Schule in der Naturpark-Stadt Lebach gefallen. Hierzu wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Pestalozzischule Steinbach, dem Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturpark-Stadt Lebach unterzeichnet. „Wir freuen uns und sind stolz darauf, gemeinsam mit unserem Naturpark Saar-Hunsrück an dem bundesweiten Modellprojekt teilnehmen zu dürfen“, betonte Schulleiterin Isabella Keßler in ihrer Begrüßung. „Unsere Schule behandelt bereits spezielle Naturpark- und Umweltbildungsthemen regelmäßig im Unterricht. Wir möchten die Kinder für ihre Umwelt und Kulturlandschaft begeistern.“

 

„Das Projekt Naturpark-Schule ist ein gemeinsames Engagement von Schule, Stadt und dem Naturpark zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung vor Ort. Unsere Kinder und Jugendlichen sollen die Chance haben, die regionalen Besonderheiten vor Ort kennenzulernen und sich mit ihrer Heimat zu identifizieren“, erklärte der stellvertretende Naturpark-Vorstandsvorsitzende Landrat Udo Recktenwald. „Grundidee des Projektes ist es, die Themen unserer Heimat wie Natur, Umwelt und die damit verbundene regionale Kultur spannend und zeitgemäß den Kindern und Jugendlichen zu vermitteln. Jede Schülerin und jeder Schüler soll sich im Laufe seiner Schullaufbahn aktiv mit dem Thema „Naturpark Saar-Hunsrück“ beschäftigen und die eigene Heimat vor der Klassen- und Haustüre erkunden, entdecken und erforschen.“

 

Patrik Lauer, Landrat des Landkreises Saarlouis, ergänzte: „Die regionale, heimatbezogene Bildung ist für uns ein Anliegen. So lernen die Kinder erlebnispädagogisch die Besonderheiten und Potenziale ihrer Heimat kennen. Auf Landkreisebene haben wir mit unserem Mitarbeiter Jörg Dietrich einen Koordinator ernannt, der die Naturpark-Schulen und -kitas vor Ort berät und unterstützt. Er wird z. B. außerschulische Natur- und Kulturerlebnisangebote entwickeln, bei der Durchführung der geplanten Naturpark-Unterrichtsmodule mitwirken und lebendiges Bindeglied zwischen Schulträger und Naturpark sein. Der Landkreis Saarlouis ist stolz darauf, dass wir den ersten „Koordinator für Naturpark-Schulen und -kitas“ stellen“, so Landrat Patrik Lauer.

 

Auch der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill hob hervor, wie wichtig es schon in jungen Jahren sei, ein Gefühl für die Natur und die eigene Umwelt zu entwickeln.

 

Die Schüler der Pestalozzi-Schule boten während der Veranstaltung ein vielfältiges und zur Jahreszeit passendes Angebot von Gesang- und Gedichtaufführungen dar.