Sitzbänke für den Lernort Lebach

Initiative der Katholischen Erwachsenenbildung und Förster Fandel

Die Katholische Erwachsenenbildung Lebach (KEB) hat dem Volksbund drei Sitzbänke für den Lernort Lebach auf der Kriegsgräberstätte gespendet. Maßgeblich beteiligt war Förster Winfried Fandel.
Die Volksbund-Arbeitsgruppe „Die Lebacher“ hat die Bänke bereits auf dem Lernort Lebach installiert. Zwei Bänke befinden sich nun neben der Topografie am Eingang der Kriegsgräberstätte, sodass die Schülergruppen hier zusammenkommen und einen ersten Eindruck des Lernorts bekommen können. Eine dritte Bank steht auf dem unteren Gräberfeld, auf dem Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene liegen.
Der Landesverband Saar des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bedankte sich bei dieser Gelegenheit für den ehrenamtlichen Einsatz der „Lebacher“ sowie für die Unterstützung der KEB und von Förster Fandel.