Stadt Lebach zeichnet erfolgreiche Sportler aus

Sport-Ehrenpreise für Heiner Klein und die Volleyballabteilung des TV Lebach

Bei der Sportlerehrung der Stadt Lebach wurden auch in diesem Jahr zahlreiche Nachwuchssportler und Aktive für besondere Leistungen im Jahr 2019 geehrt. Gemeinsam mit Laudator Otto Penkhues zeichneten der neue Vorsitzende des Stadtverbandes der sporttreibenden Vereine Peter Knobe und Bürgermeister Klauspeter Brill die Sportler aus.

Insgesamt erhielten rund 200 Sportlerinnen und Sportler die „Ehrenmedaille“ in Gold, Silber oder Bronze bzw. eine Urkunde. Die Veranstaltung in der Stadthalle wurde musikalische umrahmt von der Lehrerband „Little Nik“ der Nikolaus-Groß-Schulen Lebach.
Neben den Einzelsportlern und Teams wurden in diesem Jahr auch zwei Sport-Ehrenpreise verliehen. Zum einen erhielt Hans Heinrich (Heiner) Klein, der Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Gresaubach, den Sport-Ehrenpreis der Stadt Lebach. Durch seine ehrenamtliche Arbeit hat er unzähligen Menschen das Schwimmen beigebracht und vielen den Spaß am Schwimmsport vermittelt. Für seine Verdienste um das Rettungsschwimmen und darüber hinaus auch zum Wohle der Allgemeinheit ist Heiner Klein im Jahr 2018 bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Nun folgte der Sport-Ehrenpreis, denn Heiner Klein hat sich in besonderem Maße in der Stadt Lebach verdient gemacht.
Der zweite Sport-Ehrenpreis ging an die Volleyballabteilung des TV Lebach.  Schon über viele Jahre hinweg erbringen die Volleyballer tolle sportliche Leistungen. Im Aktiven - vor allem aber auch im Nachwuchsbereich. In der vergangenen Saison ist den Lebachern etwas gelungen, was es in der 59-jährigen Geschichte des Saarländischen Volleyballverbandes noch nicht gegeben hat: der TV Lebach hat in allen sechs Altersklassen, in denen die Landesmeister ermittelt werden, die Saarlandmeisterschaft errungen.