Zum Hauptmenue Zum Inhalt Zu den Kontaktdaten

Saarländischer Integrationsgipfel wird fortgesetzt

Sozialministerin lädt am 12. März erneut in die Stadthalle ein

Am 3. März des vergangenen Jahres fand auf Initiative der saarländischen Sozialministerin Monika Bachmann der 1. Saarländische Integrationsgipfel in der Lebacher Stadthalle statt. Die Ministerin hatte viele hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirchen und Gesellschaft eingeladen, die „Lebacher Erklärung“ zu unterzeichnen. Jene Erklärung listet in 10 Punkten den Grundkonsens für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen, Ethnien, Nationen und Religionen im Saarland auf (wir berichteten).

Am Rande dieses Integrationsgipfels bildete sich ein Kreis aus Vertretern von sechs im Saarland vertretenen Religionen mit dem Ziel, gemeinsam für den Frieden zu beten. Am 21. Februar fanden sich mehr als 300 Besucherinnen und Besucher aus dem gesamten Saarland in der Lebacher Stadthalle ein, um unter dem Motto „Religionen für den Frieden“ zu beten. Schirmherrin der Veranstaltung war die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Gebete und Satements von katholischen, evangelischen und rumänisch-orthodoxen Christen, Juden sowie türkischen und alevitischen Muslimen fanden die unumschränkte Zustimmung der Anwesenden. Schnell war man sich einig, dass dieser Auftaktveranstaltung in Jahresfrist eine weitere folgen soll.

Auch der saarländische Integrationsgipfel findet nun eine Fortsetzung, nämlich am Samstag, dem 12. März von 10.00 bis 12.00 Uhr, erneut in der Lebacher Stadthalle. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen; die Teilnahme ist natürlich kostenlos.

Als Gast hat Ministerin Bachmann den Kanzleramtsminister und Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, Peter Altmaier MdB, gewinnen können.  Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Klauspeter Brill und der Rede der Ministerin wird er über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Flüchtlingspolitik informieren. Im Anschluss an die Reden wird der bekannte SR-Journalist Stephan Deppen die Moderation einer hochklassig besetzten Diskussionsrunde übernehmen. Neben den Genannten nehmen teil: Peter Nobert (Saarländischer Flüchtlingsrat e.V.), Günther Schwarz (Härtefallkommission der saarländischen Landesregierung), Michael Hamm (LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Saar), Catharina Becker (Landesjugendring Saar), Thomas Schmidt (AG kommunaler Jobcenter), Bernd Wegner (Handwerkskammer des Saarlandes) sowie Dibo Elmas (Steuerberater mit türkischer Abstammung). 

 

Zurück