Aktion „Stadtradeln“ vom 18. Mai bis 7. Juni

Schulen, Vereine & Einzelpersonen sind herzlich zum Mitmachen eingeladen

 

Auch 2019 findet wieder die Aktion „Stadtradeln“ statt. Für Lebach gilt es dann, den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen – oder vielleicht sogar zu toppen.
28.149,4 Kilometer haben die Lebacher im Aktionszeitraum zurückgelegt. Im Bezug auf die Einwohnerzahl waren dies auch die meisten Kilometer im ganzen Land. Mit gutem Beispiel voran ging der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill. Er verzichtete drei Wochen lang konsequent auf sein Auto, legte alle Wegstrecken mit dem Rad zurück – egal, ob dienstlich oder privat. „Bei kürzeren Strecken war ich so oft sogar schneller vor Ort als mit dem Auto“, erklärt er rückblickend.
Vom 18. Mai bis zum 7. Juni sind wieder alle Lebacher aufgerufen, gemeinsam etwas für das Klima  - und für ihre Gesundheit  - zu tun. Statt zum Autoschlüssel zu greifen, heißt es dann: Fahrradhelm aufsetzen und in die Pedale treten.

Schon jetzt haben 36 saarländische Kommunen zugesagt, im letzten Jahr waren es 31, heißt es in einer Pressemitteilung des Verkehrsministeriums, das die Kampagne federführend leitet. Am Samstag, 18. Mai, findet von 11 bis 16 Uhr die landesweite Auftaktveranstaltung im Rahmen des 1. Saarländischen Verkehrssicherheitstags auf dem Vorplatz der Congresshalle in Saarbrücken statt. Dort gibt Verkehrsministerin Anke Rehlinger den offiziellen Startschuss zu „Stadtradeln Saar 2019“. Bereits zum vierten Mal radeln die saarländischen Kommunen in Form eines Wettbewerbs um die meisten Kilometer und Co2-Ersparnisse. Um den Radverkehr im Saarland zu stärken, wurde die bundesweite Initiative 2016 im Saarland auf den Weg gebracht. In diesem Jahr gibt es eine Neuheit: Innerhalb der Kampagne Stadtradeln ist zum ersten Mal im Saarland der Wettbewerb „Schulradeln“ integriert. Neben den fahrradaktivsten Schulen werden innovative, witzige und kreative Aktionen gesucht, in denen Schülerinnen und Schüler zeigen, wie sie Fahrrad und Schule verbinden. „Ich bin mir sicher, dass unsere Schulen hier hervorragende Aussichten auf einen oder mehrere Preise haben. Schließlich haben sie sich schon in den vergangenen Jahren aktiv an der Kampagne Stadtradeln beteiligt“, erklärt der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill. „Auf unsere Vereine können wir uns hier ebenso verlassen. Denn auch sie werden für Lebach wieder kräftig in die Pedale treten.“
Wer an der Aktion teilnehmen möchte, sollte sich bis zum Start am 18. Mai unter www.stadtradeln.de anmelden. Denn nur so können die gefahrenen Kilometer auch entsprechend registriert werden. Für Rückfragen steht Fabian Lauer bei der Stadtverwaltung unter Tel. (06881) 59-230 oder lauer@lebach.de zur Verfügung.