In Anbetracht der bestehenden kalten Jahreszeit bitten wir alle Hausbesitzer und Eigentümer von Grundstücken, auf denen ein Wasserzähler installiert ist, den Zähler vor Frost zu schützen.

Jeder Anschlussnehmer ist selbst für den Schutz seiner Versorgungsleitung verantwortlich.

Der Grundstückseigentümer haftet gem. § 11 der AVB Wasser V, für das Abhandenkommen und die Beschädigung der Messeinrichtungen, soweit ihn hieran ein Verschulden trifft.

Er hat den Verlust, Beschädigungen und Störungen dieser Einrichtungen den Stadtwerken Lebach GmbH unverzüglich mitzuteilen.

Er ist verpflichtet die Einrichtungen vor Abwasser, Schmutz- und Grundwasser sowie vor Frost zu schützen.

Erfahrungsgemäß müssen in jedem Jahr zahlreiche Wasserzähler, die durch Frosteinwirkungen beschädigt wurden, zu Lasten des betroffenen Eigentümers ausgewechselt werden. Diese Auslagen sind bei etwas gutem Willen nicht notwendig, da geeignetes Isoliermaterial in den einschlägigen Fachgeschäften anzukaufen ist. Auch stehen im eigenen Haushalt oft geeignete Mittel zur Verfügung.

Als Schutzvorrichtung für Wassermesser kann beispielsweise das Einbetten der Armaturen mit trockenen Sägespänen, Holzwolle, Glaswolle oder Schaumstoff empfohlen werden.

Ich bitte vor allem auch Eigentümer von Neubauten, dienoch nicht beheizt sind, um die genannte Absicherung. Auch Mieter von Gebäuden, bei denen der Eigentümer auswärts wohnt, werden gebeten sich mit dem Vermieter diesbezüglich in Verbindung zu setzen oder dem Vermieter entgegenzukommen, etwas zu unternehmen.

Bei Rohbauten, in denen den Winter über die Weiterarbeit ruht, besteht außer einer frostsicheren Einbettung von Wasserzählern und Armaturen auch die Möglichkeit, den Wasserzähler durch unsere Facharbeiter ausbauen und wieder einbauen zu lassen.

Geben Sie uns vorher Bescheid und vereinbaren Sie einen Termin!

Diese Aus- und Wiedereinbaukosten müssen den Anschlussnehmern allerdings in Rechnung gestellt werden.

Auch soll den Hausanschlussschiebern (meist in Geh- oder Straßenbereich liegend) die notwendige Beachtung geschenkt werden, denn oft kann durch Absperrung derselben größerer Schaden verhütet werden.

Damit diese Hausanschlussschieber im Bedarfsfall auffindbar sind, müssen sie vom Anschlussnehmer von Schnee und Eis freigehalten werden.

Wenn dennoch während der Frostperiode Frostschäden eintreten, sollten die Auftauarbeiten einen Fachmann überlassen werden.

 

Zur Beachtung:

Das Abdeckglas eines Wasserzählers hat eine Stärke von 12,5 mm. Wenn dieses Glas durch Frost beschädigt wird, so ist in fast allen Fällen auch das Zählwerk in Mitleidenschaft gezogen. Der Wasserzähler muss dann erneuert werden.

 

Zu Rückfragen stehen wir Ihnen, die Stadtwerke Lebach GmbH & Co. KG, unter der

Telefonnummer: 06881/96167-0 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Kontakt

  • 06881 / 96 16 7 0
    • Dillinger Straße 116
      66822 Lebach
  • Öffnungszeiten
    Montag bis08:00 - 12:00 Uhr
    Donnerstag     14:00 - 16:00 Uhr
    Freitag08:00 - 12:00 Uhr